Startseite | Login | Suche | Impressum | Haftungsausschlu├č

Unwetterlage in Baden- W├╝rttemberg

 



Wer ist online

Wir haben 46 G├Ąste online

Jugendolypiade 2013

Gruppenfoto14.09.2013 Die diesj├Ąhrige Jugendolympiade, die mittlerweile 13te, wurde in diesem Jahr durch den Ortsverband Tuttlingen veranstaltet. Von den 13 Jugendgruppen im Gesch├Ąftsf├╝hrerbereich konnten jedoch leider nur 6 Gruppen an diesem Tag den Termin wahrnehmen, um in spielerisch und technisch gestalteten Aufgaben gegeneinander anzutreten.

Auch in diesem Jahr wurden die Gruppen wieder unter allen teilnehmenden Ortsverb├Ąnden gemischt, um so ein kennenlernen von Jugendlichen aus anderen Ortsverb├Ąnden zu unterst├╝tzen. Leider meinte es das Wetter mit den Kindern nicht so gut und so waren die Morgenstunden durch leichten Regen gepr├Ągt. Dies gab den Kindern jedoch keinen Grund, nicht mit Spa├č und voller Elan die vorbereiteten Stationen in Angriff zu nehmen.

So galt es unter anderem mit verbundenen Augen einen Hindernisparcour abzuschreiten, gef├╝hrt durch einen zweiten Jugendlichen welcher nur sagen durfte wo es lang geht. Ein ber├╝hren der Helfer untereinander war verboten.

An einer weiteren Station musste eine Kreiselpumpe betriebsfertig aufgebaut werden um dann im Anschlu├č mit einer Spritze eine Schubkarre auf Zeit zu bef├╝llen.┬á Hier galt es am Ende der Zeit das meiste Wasser in der Schubkarre zu haben. Danach folgten das ziehen eines GKW mit Hilfe eines aufzubauenden Greifzuges. Nat├╝rlich galt es hier wieder auf Zeit die meiste Strecke zur├╝ckzulegen. Weiterhin mussten auf Zeit, soviel wie m├Âglich Sands├Ącke bef├╝llt und durch einen Hindernisparcour bef├Ârdert werden.

An einer Station musste Wasser mit Trinkbechern durch einen Parcour zum Ziel bef├Ârdert werden und an der n├Ąchsten Station galt es f├╝r die Jugendlichen einen Papierflieger zu falten, welcher in einem abgesteckten Gebiet nicht nur landen musste, sondern nat├╝rlich auch so weit als m├Âglich zu fliegen. In der Innenstadt von Tuttlingen war dann an einer Station nicht nur K├Âpfchen sondern auch die Kreativit├Ąt der Kinder gefordert. So wurde an dieser Station ein Bild vorgelegt, auf welchem ein THW Logo mit Lego Steinen nachgebaut war. Dieses galt es nachdem das Bild wieder entfernt wurde auf Zeit nachzubauen. Jedoch musste hierbei nicht nur die Gr├Â├če, sondern auch die Farbe stimmen die sich auf zwei Ebenen an allen drei Buchstaben des Logos "THW" unterschied.

Auf den Schlu├čstationen galt es mit Wasser bef├╝llte Luftballons mit der Hydraulikschere zu transportieren oder einen randvoll mit Wasser gef├╝llten Beh├Ąlter durch zwei voneinander getrennte Hydraulikhebersysteme mit je zwei Hydraulikstempeln bis auf maximale H├Âhe anzuheben und dabei so wenig wie m├Âglich Wasser zu versch├╝tten. Es folgten dann noch das abschie├čen von Luftballons mit Dartpfeilen sowie ein Wettkampf an einem Tischkicker.

Nachdem alle Jugendgruppen in den Abendstunden zusammen zu Abend gegessen hatten und das Ergebnis aller Stationen ausgewertet war, kam es zur von allen erwarteten Siegerehrung. So war in diesem Jahr die Jugendgruppe aus Waldshut- Tiengen der Sieger auf dem ersten Platz. Die Jugendolympiade f├╝r 2014 steht nat├╝rlich auch schon fest und so wird in den kommenden Jahren nicht mehr wie in den Anfangsjahren ├╝blich der Sieger die n├Ąchste Olympiade ausrichten, sondern es gibt zuk├╝ftig eine alphabetische Abfolge. Dadurch steht fest, dass in 2014 die Jugendgruppen wieder nach Bad S├Ąckingen reisen werden um dort gegeneinander in den Wettstreit treten zu k├Ânnen.


Bilder: Rapp

Gruppenfoto alle Jugendgruppen Hindernislauf

aufbau einer Kreiselpumpe bef├╝llen einer Schubkarre mit Wasser bef├╝llen von Sands├Ącken

Hindernisparkour beim Sandsacktransport Hindernisparcour mit Becher Papierfliegerbau

Nachbau des THW Logo Wasserbombentransport mit Hydraulikschere Dartpfeil werfen

Hydraulikheber Tischkicker Wettkampf Sieger der 13ten Olympiade