Startseite | Login | Suche | Impressum | Haftungsausschluß | Datenschutzerklärung

Unwetterlage in Baden- W√ľrttemberg

 



Wer ist online

Wir haben 20 G√§ste online

2012

2012

Einsatz f√ľr die Gro√üpumpe in Lauterbach

Kanaleingang28.12.2012 Zu Unterst√ľtzung der Feuerwehr bei Pumparbeiten wurde die Fachgruppe Wasserschaden-Pumpen des Ortsverbandes¬†in den Morgenstunden nach Lauterbach gerufen. Heftige Regenf√§lle f√ľhrten im Hasenhoftal in Lauterbach zu einem starken anschwellen des dort verlaufenden Baches.
Die zu Tal rauschenden Wassermassen f√ľhrten dabei¬†in einem Wartungsschacht zusammen mit mitgerissenen √Ąsten, Sand und sonstigem Unrat zu einer Blockade des Ablaufes wodurch sich dieser aufstaute und die Wassermassen √ľber ein angrenzendes¬†Geb√§ude in dessen Keller meterhoch einfloss.

Die sofort zu Hilfe gerufene Feuerwehr aus Lauterbach¬†pumpte dabei den anderthalb Meter hoch √ľberfluteten¬†Keller aus. Ein dazugerufenes Kanalreinigungsunternehmen sollte¬†gleichzeitig die Blockade im Schacht beheben. Die in den Kanal einfliessenden gro√üe Wassermenge von gut 10000l pro Minute war aber zu gro√ü um im Schacht die Blockade zu beseitigen.


Weiterlesen: Einsatz f√ľr die Gro√üpumpe in Lauterbach
 

Erdrutsch oberhalb des Burgweg in Schramberg (Tag 3)

Beginn der Entlastung der Hangverbauung 21.12.2012 Nach einer weiteren Nachtschicht in welcher die Pumpen das Hangwasser aus der Rutschung hielten, zeigte sich auch, dass das abdecken der Schadenstelle am Vorabend notwendig war, da es die ganze Nacht durchregnete und so weiter eindringendes Wasser erfolgreich abgehalten werden konnte.  

Gleich in den Morgenstunden begannen die Helfer des Ortsverbandes dann zusammen mit dem Bauunternehmen "Bantle" auf der Seite der Pumpenstelle eine Drainage im Forstweg zu verlegen und die Rohre talseitig gut 40m weit in einen weiteren seitlich der Schadenstelle verlaufenden Ablauf zu leiten.


Weiterlesen: Erdrutsch oberhalb des Burgweg in Schramberg (Tag 3)
 

Erdrutsch oberhalb des Burgweg in Schramberg (Tag 2)

Helfer beim abdecken des Schlammpfropes20.12.2012  Nachdem ein Trupp des Ortsverbades in einer Nachtschicht die Pumpen, Beleuchtung und die Stromversorgung am laufen hielten, wurde in den Morgenstunden am Donnerstag durch das Bauunternehmen "Bantle" begonnen ein Zugang unter der Abrisskante am Forstweg zu schaffen.
Dadurch¬†kann ein f√ľr¬†den darauffolgenden¬†Tag¬†angeforderter Spezialbagger mit extra langem Arm die Schadenstelle ausbaggern. W√§hrenddessen wurde durch den Fachberater und die Einsatzleitung des THW Ortsverbandes Schramberg weiteres Material angefordert.

So wurde von einer Firma f√ľr Abdeckplanen in Radolfzell rund 360 Quadratmeter Planenmaterial vorbestellt. Zeitgleich wurde ein Fahrdienst aus dem THW Ortsverband Radolfzell organisiert, welcher uns die bestellten Abdeckplanen an die Schadenstelle lieferte.


Weiterlesen: Erdrutsch oberhalb des Burgweg in Schramberg (Tag 2)

   

Erdrutsch oberhalb des Burgweg in Schramberg (Tag 1)

Schadenlage hinter dem Gasthaus19.12.2012 steigende Temperaturen und langanhaltende Regenf√§lle f√ľhrten am Mittwoch dazu, dass am Schlossberg oberhalb des Burgweg in Schramberg ein Teil des Steilhanges derart aufgeweicht wurde, dass er in den fr√ľhen Morgenstunden abrutschte und mehrere hundert Meter in¬īs Tal rauschte.

Die enormen Massen an Geröll, Schlamm, Bäumen und Wasser kamen dabei erst an den Häusern des Burgweg oberhalb des Tunnelportales zum halten.
Der Schlamm ergoss sich dabei weiter zwischen den Häuser durch und floss den Burgweg runter bis er in die "Schiltach" an der St. Maria Kirche einfloss.


Weiterlesen: Erdrutsch oberhalb des Burgweg in Schramberg (Tag 1)

 

Technische Hilfe auf der Reitanlage Beschenhof

Stromaggregat der Ortsverband Schramberg07.12.2012 Zu einem weiterer Einsatz wurde der Ortsverband am Freitagabend gerufen. Auf der Reitanlage "Beschenhof" in Schramberg- Sulgen war in den Mittagstunden ein Durchlauferhitzer im 50m langen Pferdestall ausgefallen.

Dieser Durchlauferhitzer w√§rmte das Wasser f√ľr die Pferdetr√§nken vor. Als der Ausfall bemerkt wurde, wurde durch die Eigent√ľmer¬†sofort ein Flaschnereibetrieb hinzugezogen, welcher einen neuen Durchlauferhitzer installierte.

Doch das schnelle Handlen reichte nicht aus, um ein langsames einfrieren der Leitungen zu den zahlreichen Pferdeboxen im teils offenen Stall zu verhindern.


Weiterlesen: Technische Hilfe auf der Reitanlage Beschenhof
   

Seite 1 von 3

<< Start < Zur√ľck 1 2 3 Weiter > Ende >>