Startseite | Login | Suche | Impressum | Haftungsausschlu├č

Unwetterlage in Baden- W├╝rttemberg

 



Wer ist online

Wir haben 10 G├Ąste online

Hochwasser in Epfendorf

vollgelaufene Zysterne04.01.2015 Nach dem Einsatz in Lauterbach, gab es in derselben Nacht eine erneute Alarmierung. In Epfendorf, war die Feuerwehr seit den Abendstunden des 03.01.15 in einem Wohngebiet am pumpen. Dort hatte sich durch die starken Regenf├Ąlle das Kanalsystem so schnell angestaut, dass es bei Anwohnern zu einem r├╝cklaufen des Wasser in ihr Geb├Ąude kam.

Gl├╝cklicherweise hatten die Anwohner, da sich ihr Wohngebiet auf H├Âhe des Neckars befindet eine R├╝ckschlagklappe am Geb├Ąude sowie eine Grundwasserabsenkungspumpe verbaut. Komplizierter gestaltete sich jedoch eine st├Ąndig ├╝berlaufende Zysterne im Garten.

Weiterlesen: Hochwasser in Epfendorf
   

Pumpeneinsatz in Lauterbach

Regenrueckhaltebecken03.01.2015 Starkregen sowie einsetzende Schneeschmelze, f├╝hrten an diesem Samstag zu zahlreichen Eins├Ątzen im Kreis Rottweil. So auch in Lauterbach wo derzeit in der Ortsmitte ein Regenr├╝ckhaltebecken gebaut wird.An diesem Bauwerk waren in den Zu- und Ablaufsch├Ąchten zahlreiche Schieber verbaut, welche durch den Bau in einer Stellung waren, die die Baustelle trocken hielt.

Ungl├╝cklicherweise, war der Zulauf an Wasser durch den Starkregen und die eintretende Schneeschmelze so stark, dass die Sch├Ąchte voll und zeitweise sogar ├╝berliefen.

Weiterlesen: Pumpeneinsatz in Lauterbach
   

Br├╝ckenbau am Brestenberg in Schramberg

einsetzen der Bruecke04.12.2014 eine weitere Br├╝cke aus Bailey Material war in 2014 f├╝r den Ortsverband noch zu stemmen. Das besondere an dieser Aufgabe war, dass aufgrund der Spannweite und gew├╝nschten Traglast wieder nur Bailey Material zum Einsatz kam, jedoch die Breite reduziert sein musste.

So war eine Fu├čg├Ąngerbr├╝cke am Brestenberg so bauf├Ąllig, dass sie die Stadt abrei├čen lie├č, da die Traglast nicht mehr gew├Ąhrleistet werden konnte.

Da aber der vorherrschende Platz derma├čen begrenzt ist, konnte eine Bailey Br├╝cke mit Standardbreite nicht zum Einsatz kommen.

Weiterlesen: Br├╝ckenbau am Brestenberg in Schramberg
   

ausgelaufener K├╝hlschmierstoff in Industriebetrieb

09.11-10.11.2014 ein Defekt an einer F├Ârderanlage f├╝r K├╝hlschmierstoff sorgte in den Abendstunden f├╝r den Ortsverband Schramberg f├╝r einen schmierigen Einsatz. An einem Bearbeitungszentrum, in einem Industriebetrieb war im Laufe des Wochenendes ein defekt an der Anlage f├╝r K├╝hlschmierstoff aufgetreten.

Dadurch f├Ârderte die Anlage, welche an das st├Ądt. Wassernetz angeschlossen ist, unaufh├Ârlich K├╝hlschmierstoff bis sie zum ├╝berlaufen kam und die komplette Produktionshalle unbemerkt flutete. Erst die in den Abendstunden eintreffende Nachtschicht bemerkte den Schaden und konnte so ein weiteres fluten der Halle verhindern.

Weiterlesen: ausgelaufener K├╝hlschmierstoff in Industriebetrieb
   

Br├╝ckenbau in St. Blasien

Bruecke vor dem Dom29.08. - 30.08.2014 Anl├Ąsslich des 150- j├Ąhrigen Bestehens der Feuerwehr St. Blasien veranstaltet diese schon seit einigen Monaten in St. Blasien verschiedenste Aktionen rund um das Thema Feuer. So war an diesem Wochenende im Monat August ein Blaulichttag auf dem Domplatz in St. Blasien.

Hierbei stellten zahlreiche Rettungsorganisationen ihr Ger├Ąt auf dem Domplatz der Bev├Âlkerung zur Schau. So waren neben dem DRK, der Bergrettung und Feuerwehr auch das Technische Hilfswerk vor Ort. Die Feuerwehr St. Blasien als Veranstalter hatte hier aber ein besonderes Anliegen an das THW. So ist seit Jahren in St. Blasien die Meinung vertreten, dass Touristen welche den Dom in St. Blasien besichtigen zu wenig in Richtung Innenstadt geleitet werden.

Weiterlesen: Br├╝ckenbau in St. Blasien
   

Unwetter im Kreis Rottweil; Wellendingen/ Wilflingen

Ende der Talstra├če28.07.2014 Sintflutartige Regenf├Ąlle ├╝ber den Landkreisen Rottweil und Tuttlingen hielten die Einsatzkr├Ąfte von Feuerwehr und THW an diesem Montagabend in ihrem Bann. Im Kreis Rottweil kam es durch die enormen Regenmassen zu einigen Erdrutschen und unz├Ąhligen ├ťberflutungen von Landstra├čen sowie Bahnlinien.

Eine Extemwetterlage hatte sich ├╝ber dem Lemberg festgesetzt und ├╝ber Stunden derart starke Regenf├Ąlle niedergehen lassen, dass umliegende D├Ârfer regelrecht ├╝berflutet wurden. So auch in Wilflingen, wo sich ├╝ber Stunden eine braune Schlammwalze durch die Talstra├če ergoss und die anliegenden Geb├Ąude vollaufen lie├č. Wilflingen war durch die starken Niederschl├Ąge teilweise ├╝ber mehrer Stunden von der Aussenwelt abgeschnitten, da die Zufahrtstra├če von Wellendingen komplett ├╝berflutet und damit unpassierbar wurde.

Weiterlesen: Unwetter im Kreis Rottweil; Wellendingen/ Wilflingen
   

Katatrophenschutz├╝bung des Landkreis Rottweil 2014

F├╝hrungstelle/ Einsatzleitung26.07.2014 Die an diesem Samstag stattfindende Katastrophenschutz├╝bung 2014 hatte diesesmal als Thema eine Gro├čschadenlage bei der Fa. Simon GmbH & Co. KG in Aichhalden.
Die Annahme war, dass bei der Fa. Simon beim bef├╝llen eines Gasstanks auf dem Firmengel├Ąnde aufgrund einer Undichtigkeit dieser in Brand ger├Ąt und explodiert. Die Tr├╝mmerteile fliegen dabei in die angrenzende Galvanik und den Spr├╝hturm, welche daraufhin in Brand geraten.

Wie bei vergangenen ├ťbungen sollte der Massenanfall von Verletzten sowie die Schnittstellen zwischen den zahlreichen Rettungsorganisation vor Ort auf die Probe gestellt werden. Die Einsatzleitung einer solchen Gro├čschadenlage welche der Feuerwehr obliegt, kann nur durch einen Katastrophenschutzstab koordiniert werden.

Weiterlesen: Katatrophenschutz├╝bung des Landkreis Rottweil 2014
   

Technische Hilfe beim Aufbau eines Zirkuszelt

es beginnt das abspannen und ausrichten...20.07.2014 An diesem Sonntag wurde durch die Grund- und Werkrealschule der Wittumschule Sulgen ein Zirkuszelt aufgebaut.Das Zelt ist der finale Abschluss einer Projektarbeit der Sch├╝ler welche das Thema Zirkus beinhaltete.

Um die Lehrer und Eltern der Sch├╝ler der Wittumschule zu unterst├╝tzen wurde beim Ortsverband Schramberg angefragt ob dieser beim Aufbau des Zeltes personell oder falls n├Âtig mit technischem Ger├Ąt mithelfen k├Ânne.
Der Ortsverband war hierzu mit dem GKW 1 und einer handvoll Helfer vor Ort um zusammen mit den Eltern und Lehrer entsprechend der Anweisungen der Zeltmeister das Zelt aufzustellen.

Weiterlesen: Technische Hilfe beim Aufbau eines Zirkuszelt
   

Ausbildung mit Hydraulikschere und Spreizer

bergen einer verletzten Person25.06.2014 Der Umfang der Rettungsmittel der Bergungsgruppen im THW ist sehr vielseitig. So ist in der Ausr├╝stung der ersten Bergungsgruppe auch ein Hydraulikspreizer und eine Hydraulikschere vorhanden. Dieser ist verglichen mit den Ger├Ąten der Feuerwehr jedoch wesentlich kleiner und schw├Ącher.

Dies muss jedoch kein Nachteil sein, da das Haupteinsatzgebiet dieser Ger├Ąte bei den Bergungsgruppen nicht in der Rettung von Personen aus Fahrzeugen liegt. Hierzu haben die Feuerwehr Kameraden wesenlich leistungsf├Ąhigeres Ger├Ąt und sie sind hier auch wesentlich detaillierter geschult.

Weiterlesen: Ausbildung mit Hydraulikschere und Spreizer
   

Ausbildung "Personenrettung mit Hilfskonstruktionen"

ablassen des Leiterhebels28.05.2014 Die Ausbildung in der Personenrettung ist das A und O einer Bergungsgruppe. Das retten von Personen in schwierigem Gel├Ąnde erfordert hierbei oftmals Hilfskonstruktionen die es den Helfern erleichtert eine verletzte Person aus einer Gefahrenstelle zu bergen.

Dies wurde an diesem Dienstabend von den Helfern "trainiert". Die beiden Bergungsgruppen des Ortsverbandes fuhren hierzu in den nahegelegenen Steinbruch in Tennenbronn, wo sie an zwei unterschiedlichen Einsatzszenarien die beiden deponierten Holzpuppen bergen mussten.

Weiterlesen: Ausbildung "Personenrettung mit Hilfskonstruktionen"
   

Seite 3 von 5

<< Start < Zur├╝ck 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>